[Tiptoi] P() play one random... vs P() play all samples und P(b-a)

Joachim Breitner mail at joachim-breitner.de
So Mai 3 20:17:43 CEST 2015


Hi,

Am Sonntag, den 03.05.2015, 19:40 +0200 schrieb Christian Krützfeldt:
> ich lese zwar schon eine Weile mit aber das hier ist mein erstes
> Posting.
> 
willkommen!
> 
> Mir ist der P Befehl in yaml Datein noch nicht so ganz klar.
>
> Wenn ich mit dem tttool export einer yaml Datei erzeuge, dann steht da
> z.B. das hier drinnen:
>
>   - $0==1? P(8,9,10,11)
>
> Woher weiß ich dann ob in der gme Datei der Befehl FFE0 oder FFE1
> steht bei beiden steht doch nur P() in der yaml Datei?

Das ist ja meistens wurscht, solange das gleiche passiert. Warum ist es
wichtig?

Wenn du es genau wissen willst, dann hilft dir vielleicht
$ ./tttool raw-script WWW_Bauernhof.gme 1700
weiter. Nicht sehr komfortable, aber es tut.

> Umgekehrt natürlich auch, wenn ich eine yaml Datei erstelle woher weiß
> der Stift dann welchen P() Befehl ich gerne haben wollte?

0xFFE8 für P, 0xFC00 für den Random-Befehl. Das ist tatsächlich nur
durch ein Blick in die Quellen ersichtlich, oder indem du eine GME-Datei
erzeugst und dann nochmal mit "tttool raw_script" draufschaust.

Gruß,
Joachim


-- 
Joachim “nomeata” Breitner
  mail at joachim-breitner.dehttp://www.joachim-breitner.de/
  Jabber: nomeata at joachim-breitner.de  • GPG-Key: 0xF0FBF51F
  Debian Developer: nomeata at debian.org
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20150503/f0b81c8c/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi