[Tiptoi] WG: Neues Tiptoi Musikformat rav in mp3 umwandeln undzurüclk

Tobias Bäumer to_b at gmx.de
Mi Dez 30 12:54:27 CET 2015


Ravensburger hat sich da ja schon recht klar geäußert:

"Bitte beachten Sie:
Alle tiptoi® Hörbücher und Lieder können jeweils nur einem tiptoi® Stift zugewiesen werden. Wenn Sie die Dateien auf einen anderen Stift übertragen wollen, müssen Sie diese erst von Ihrem ersten tiptoi® Stift entfernen."
Quelle: https://www.tiptoi.com/de/tiptoi-manager/index.html

Hast du mal mit dem TT-Manager versucht, die Audiodatei einem anderen Stift zuzuweisen? Wenn ich den Text richtig verstehe, sollte das ja gehen.

Ich frage mich allerdings, wie die sicherstellen, dass du nicht vor dem Entfernen ein Backup gemacht hast und es danach einfach wieder einspielst...

Falls das Übertragen von Titeln geht, wäre interessant, was vorher, währenddessen und nachher im Dateisystem auf den beiden Stiften liegt.
Also Backup beider Stifte vorher, Backup nachher und während der Übertragung mal den Ordner system beobachten.

Ich habe leider nur einen Stift mit Player.

Am 30. Dezember 2015 12:03:24 MEZ, schrieb St_Germain at web.de:
>Hallo Zusammen,
>
> 
>
>das sieht mir danach aus, dass das DRM dann über die im Stift
>gespeicherte Stift-Seriennummer einen Schlüssel
>
>generiert, der dann beim Abspielen aus der DRM-Datei und dem key-File
>dann eine abspielbare Datei im RAM
>
>oder auf dem internen verschlüsselten Dateisystem ablegt.
>
> 
>
>Wenn dann der Player (welcher anscheined auf einem eigenen "SubSystem"
>läuft und einen eigenen SD-Speicherbereich nutzt),
>
>dann die Datei abgespielt hat, wird diese wieder im eigenen Filesystem
>gelöscht.
>
> 
>
>Kann man das überprüfen, wo und ob die entschlüsselten Dateien in
>
>das verschlüsselte Dateisystem kopiert oder im RAM abgespielt werden?
>
> 
>
>Wenn es ein bekanntes Subsystem von MP3 ist, sollten sich sicherlich 
>
>Inhalte/Strukturen finden, die auf die verwendete Kodierung schließen,
>oder?
>
>War bei den GME-Files nicht auch eine einfache XOR-Verknüpfung zur
>"verschlüsselung" gewählt worden?
>
> 
>
>Kann es sein, dass das Key-File nur genutzt wird, um die Datei nicht
>auf X-Stiften zu nutzen zu können?
>
>Gerne schreibe ich mal Rav. dazu an? Denn ich habe ja 2 Stifte und will
>und brauche ja nicht das Produkt 2 mal kaufen, 
>
>oder wie ist das Rechtlich dem Speichern und Anhören von gekauften
>MP3's auf 3 verschienenen PC's zu Hause?
>
> 
>
>Bei DRM-eBooks kenne ich es so, dass man diese bis auf zu 3 Geräten
>freigeben kann.
>
> 
>
>LG, St_Germain
>
>Gesendet: Dienstag, 29. Dezember 2015 um 13:21 Uhr
>Von: "Bjoern Mueller" <mueller at unpoint.de>
>An: "Die Mailingliste für Tiptoi-Bastler" <tiptoi at lists.nomeata.de>
>Betreff: Re: [Tiptoi] WG: Neues Tiptoi Musikformat rav in mp3 umwandeln
>undzurüclk
>
>Der Download ist immer gleich. Aber das Key File ist bei jedem Download
>(auch wenn nichts neues dazu kommt) unterschiedlich. Ich will später
>mal testen wie viele unterschiedliche Keys es für den gleichen Stift
>mit EINEM Hörbuch geben kann.
>
>_____________________________________________
>Von: Tobias Bäumer
>Gesendet: ‎29.‎12.‎2015 10:52
>An: Die Mailingliste für Tiptoi-Bastler
>Betreff: Re: [Tiptoi]WG: Neues Tiptoi Musikformat rav in mp3 umwandeln
>undzurüclk
> 
>
>Es gibt übrigens ein kostenloses Hörspiel:
>https://www.tiptoi.com/de/tiptoi-hoerbuch-und-musikshop/hoerbuecher/abenteuer/liliane-susewind-mit-elefanten-spricht-man-nicht-11097174/index.html
>
>Hab grad keinen Stift zur Hand, aber "kaufen" kann man das auch so.
>Nur runterladen kann man es erst nach Eingabe eine gültigen
>Stift-Seriennummer.
>
>Man kann übrigens auch mehrere Exemplare erwerben...
>  
>
>Am 29. Dezember 2015 10:22:18 MEZ, schrieb Jens Reimann
><ctron at dentrassi.de>: 
>
>Hi, also nachdem das file mit Ravensburgerv03 anfängt, glaube ich, dass
>es zumindest teilweise selbst gemacht ist. Gruß Jens On Dec 29, 2015
>10:01, St_Germain at web.de wrote: 
>
>
>Hallo Zusammen,
> 
>Also ich frage mich: 
>Kann es sein, dass die das Rad nicht neu erfinden, sondern Dinge nutzen
>die es für Mobiltelefone oder Playstations wie die Nintendo DSi
>auch schon gibt?
> 
>Könnte es sich bei den Hörspielen und Liedern um einen 3G2-Dateiformat
>auf einer SD-Card gespreichert handeln?
>"3G2 -> Multimedia container format can contain proprietary formats as
>AMR, AMR-WB or AMR-WB+, but also some open formats...
>A 3GP file is always big-endian, storing and transferring the most
>significant bytes first. " [Quelle:
>https://en.wikipedia.org/wiki/Audio_file_format] handeln?
> 
>LG, Ingo
>Gesendet: Montag, 28. Dezember 2015 um 23:17 Uhr
>Von: "Tobias Bäumer" <to_b at gmx.de>
>An: "Die Mailingliste für Tiptoi-Bastler" <tiptoi at lists.nomeata.de>
>Betreff: Re: [Tiptoi] WG: Neues Tiptoi Musikformat rav in mp3 umwandeln
>undzurüclk
>Exakt so sehe ich das auch.
>
>OT: Den Tatorteiniger sehe ich auch gerade, allerdings die Doku über
>die wahren Tatortreiniger und ich kann pausieren.
>
>BTT:
>Das ist ein übliches Verfahren.
>Die großen Datenmengen müssen so nur einmal verschlüsselt werden und
>die kleinen Schlüssel dann für jeden on the fly.
>Wer schon einen - besser zwei - Artikel gekauft hat: Bitte melden!
>Ansonsten: Freiwillige vor zum Testkauf!
>Vier Dateien waren bei mir bereits enthalten, doch es gibt keine
>key-Datei(en).
>Also sin d die:
>a) nicht verschlüsselt
>b) individuell für den Stick verschlüsselt
>c) symmetrisch verschlüsselt, aber die Keys liegen irgendwo versteckt
>
>LG
>Tobi
>
> 
>Am 28. Dezember 2015 23:04:16 MEZ, schrieb Ulrich Sibiller
><ulrich.sibiller at gmail.com>: 
>
>
>2015-12-28 22:39 GMT+01:00 Tobias Bäumer <to_b at gmx.de>:
>  
>
>Am 28. Dezember 2015 22:27:32 MEZ, schrieb Ulrich Sibiller
><ulrich.sibiller at gmail.com>: 
>
>
>Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man das beim neuen Stift
>nicht kontrollieren. Sobald man ein neues gme oder Hörbuch einspielt,
>wird auch upgedatet.
>
>
>Mit dem TT-Manager vielleicht, aber ich hab die Dateien einfach wie
>bisher
>rüber kopiert. War kein Problem.
>  
>
>
>Ne, wir bräuchten zum Verschlüsseln den private Key, zum Entschlüsseln
>den public Key,
>
>
>*hust* https://de.m.wikipedia.org/wiki/Asymmetrisches_Kryptosystem
>*hust*
>
>
>
>Peinlich, man sollte nicht nebenher den Tatortreiniger anschauen... Du
>hast recht.
>
>Spekulation (da ich keinen neuen Stift hab, kann ich das nicht
>verifizieren):
>Ich gehe davon aus, dass die RAV-Dateien nicht individuell für jeden
>Stift verschlüsselt werden. Also wird der symmetrische Key für diese
>Files benötigt. Diesen wiederum er hält man von Ravensburger beim Kauf.
>Damit man den nicht weitergeben kann, ist der in einer speziell für
>den eigenen Stift verschlüsselten Datei (.tiptoi.key) enthalten. Diese
>liest der Stift ein und überträgt den Key in eine interne DB. Oder er
>entschlüsselt die RAV-Datei einmalig und versteckt das Ergebnis. (Da
>frag ich mich gleich, wie das klappt, wenn man gleichzeitig mehrere
>Käufe tätigt, dann müsste man ja mehrere .tiptoi.key erhalten). Passt
>das so?
>
>Wenn dem so ist, dann müsste man herausbekommen, wie
>a) man eigene Dateien verschlüsseln kann und dazu eine passende
>.tiptoi.key erzeugen
>b) das RAV-Format denn entschlüsselt aussieht.
>
>
>
>Uli
>
>
>-- tiptoi mailing list tiptoi at lists.nomeata.de
>https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
>
>--
>tiptoi mailing list
>tiptoi at lists.nomeata.de
>https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
>
>-- tiptoi mailing list tiptoi at lists.nomeata.de
>https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
>
>
>
>------------------------------------------------------------------------
>
>-- 
>tiptoi mailing list
>tiptoi at lists.nomeata.de
>https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20151230/879b6709/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi