[Tiptoi] längere Tiptoi-Skripte

Michael Thon m7.thon at gmail.com
Mo Jan 15 10:37:01 CET 2018


Hallo Frank,

> Darf bei der vorgeschlagenen P-dann-J-Kombo der mit P() abgespielte Eintrag vor dem J() ...

Achtung, es sollte J-dann-P sein (vor allem bei den neuen Stiften, weil J sonst eine Pause erzeugt)! Es werden trotzdem erst die P-Befehle ausgeführt. J scheint immer als letztes ausgeführt zu werden. Ein weiterer interessanter Unterschied zwischen `J(...) P(...)` und `P(...) J(...)` ist was passiert, wenn man das Abspiel durch tippen auf eine andere OID (mit P-Befehl) unterbricht. Im Fall `P(...) J(...)` wird das Abspiel unterbrochen, und J nicht ausgeführt. Im Fall `J(...) P(...)` passiert etwas interessanteres (wenn ich mich richtig erinnere, wird das erste Abspiel unterbrochen, dann der P-Befehl (und die anderen Befehle) der neuen OID abgespielt, und dann der Sprung J ausgeführt).

> Darf ... der mit P() abgespielte Eintrag vor [nach!] dem J() ...beliebig kurz sein, z.B. wenige Millisek., oder verhaspelt sich der TipToi dann trotzdem?

Beim "alten" Stift kann man ein solches Dummy-Audio benutzen, z.B. um andere Abspiele zu unterbrechen. Beim alten Stift kann man aber auch Sprünge ohne zugehörigen P-Befehl ohne Probleme ausführen. Wie das sich bei den neuen Stiften verhält weiß ich nicht.

Gruß,
Michael



> Zum OID-in-Register-Problem:
> Wenn man so ein dispatch nutzt, spielt der konkrete Wert über den man die Fälle unterscheidet keine Rolle, sodass eine automatische Zuordnung "- $aktiv:=script_name" in tttool keine wirklich neue Funktionalität bringt. Die Frage ist dann eher, ob
> "- $aktiv:=script_name" die Lesbarkeit erhöht oder nicht und wie gängig ein solches Szenario bei manueller Erzeugung ist (bzw. sein wird).
> 
> Für die Anwendung, die ich im Sinn habe, d.h. automatische Erzeugung solchen Codes, ist es ziemlich egal, ob da $aktiv:=script_name oder $aktiv:=4 (z.B.) steht.
> 
> Viele Grüße
> Frank
> 
> On 14.01.2018 14:17, Michael Thon wrote:
>> Hallo,
>>> On 14. Jan 2018, at 12:45, Joachim Breitner <mail at joachim-breitner.de> wrote:
>>> ...
>>> Wobei ja OIDs in Registern gar nicht so nützlich sind – der Jump-Befehl
>>> ignoriert ja sein Register.
>> Man kann aber einen Sprung zu einem OID-Code in einem Register, etwa `J($reg)`, simulieren durch `$jump_oid:=$reg J(dispatch)` mit
>> dispatch:
>>     - $jump_oid==<erste_oid>? J(<erste_oid>)
>>     - ...
>>     - $jump_oid==<letzte_oid>? J(<letzte_oid>)
>>>>    script_id:
>>>>        - $aktiv:=script_id
>>>> 
>>>> nutzen.
>>> 
>>> ich glaube nicht dass das tut (zumindest nicht bei benamten scripts).
>> Ja, dann muss man eben folgendes nutzen:
>> script_name:
>>     - $aktiv:=script_oid
>> Die entsprechende `script_oid` für ein Skript mit Namen `script_name` kann man sich ja leicht raussuchen. Vielleicht wäre es nützlich, wenn tttool auch in Befehlen Skript-Namen automatisch durch Skript-OIDs ersetzen würde. Schaden kann das jedenfalls nicht.
>> Gruß,
>> Michael
> 
> 
> -- 
> tiptoi mailing list
> tiptoi at lists.nomeata.de
> https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi




Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi