[Tiptoi] Flexible OID-Code-Größe

Joachim Breitner mail at joachim-breitner.de
Sa Jan 2 21:55:36 CET 2016


Hi,

Am Samstag, den 02.01.2016, 21:46 +0100 schrieb st_germain:
> Am 02.01.2016 um 21:38 schrieb Joachim Breitner:
> > Eigentlich glaube ich ja schon dass alles tut; die PNG-Ausgabe bei 1200
> > DPI hab ich in GIMP verglichen, die ist nur um einen Pixel verschoben.
> > Vor allem wärs gut zu wissen ob die PDFs vernünftig tun und ich mich
> > nicht irgendwo mit der Skalierung vertan habe.
> 
> Wie gesagt: Das PDF mit 600 DPI konnte ich sogar nun meinem
> Tintendrucker ein paar Codes dem Stift entlocken.
> Das habe ich vorher noch nicht gekonnt...

das könnte daran liegen, dass beim neuen Code die Punktgröße in Pixel
angegeben wird, und der Default 2 Pixel ist, damit bei 1200dpi die
Ausgabe gleich ist. Das hat den Nebeneffekt dass wenn du 600 dpi
einstellt, die Punkte ebenfalls 2×2 Pixel groß sind – und nicht 1×1 wie
in Version 1.5. Wenn du es nicht schon vorher mit doppelter Pixelgröße
probiert hast könnte es daran liegen.

Gruß,
Joachim
-- 
Joachim “nomeata” Breitner
  mail at joachim-breitner.dehttp://www.joachim-breitner.de/
  Jabber: nomeata at joachim-breitner.de  • GPG-Key: 0xF0FBF51F
  Debian Developer: nomeata at debian.org

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20160102/519d8a26/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi