[Tiptoi] tttool oid-table (ein Weihnachtsgeschenk)

Karsten Voß karsten_voss at online.de
So Dez 27 18:40:02 CET 2015


Hi!

Ich (Typ ungeduldiger Windows User mit wenig "Basis Haskell Know How" 
und heute anscheinend ausreichend Zeit) habe es versucht.

Ich meine "das zusammenbauen des tttool.exe in Windows" und berichte 
daher anbei über meinen Erfolgs(los)zustand (alles folgende daher sehr 
subjektiv und basierend auf meinem System).

Über das anhängige readme bin ich auf den windows installer gekommen.
Nach 2 Versuchen habe ich festgestellt, dass STACK wohl doch nicht 
irgendwo installiert werden wollte (den Eindruck gewann ich vorher wohl 
fälschlich), sondern unter Anwendungsdaten/Roaming. Da das auf dem GIT 
abgelegte extra Windows ZIP noch die Version 1.5.1 beinhaltet habe ich 
mir vom GIT mit DownloadZIP die akutelle Fassung heruntergeladen.

Das so entstandenen ZIP habe ich entpackt und dort hinein die stack.exe 
kopiert und auch nur die.

Dann habe ich per cmd in diesem Verzeichnis zuerst stack tttool, dann 
stack install, dann stack init, dann stack init --solver und zuletzt 
stackk install cabal-install.

Stack hat sozusagen immer etwas zu "meckern", wusste aber auch immer 
einen potenziellen nächsten Ratschlag, den ich dann durchzuführen 
versuchte. Bis zuletzt entstand nie etwas neues, immer wurde 
zwischendrin abgebrochen. Mehrfach wurden Daten nachgeladen und 
kompiliert und scheinbar nun richtig installiert. Einmal sollte (?) ich 
die Shell neu starten.

Im letzten Schritt aber entstand nach 13 Teilschritten etwas "neues": 
die Datei cabal.exe.

Diese ist nach Nutzung per cmd nicht eine umbenamste tttool.exe, auch 
ist die Dateigröße rund doppelt so groß wie die 1.5.1.

Also: erfolglos (und für Experten war diese Lektüre jetzt im positiven 
Sinne zum schmunzeln)

Ich probier mal weiter

Karsten V.

Am 27.12.2015 um 15:10 schrieb Joachim Breitner:
> Hi,
>
> Am Samstag, den 26.12.2015, 23:15 +0100 schrieb kvmob:
>> die Version 1.6 vom tttool aus Joachims change log ist noch nicht für
>> Windows da, oder?
> richtig, der Code kriegt noch ein paar Verbesserungen und sollte
> zumindest mal von anderen testet werden bevor ich daraus ein
> offizielles Release mache. Wer sich traut kann das tttool direkt von
> den Quellen bauen, so schwer ist das nicht:
> https://github.com/entropia/tip-toi-reveng#installation
>
> (Vermutlich geht es sogar noch einfacher, wenn man stack verwendet:
> http://docs.haskellstack.org/en/stable/README.html
> Damit müsste es langen, im Quellverzeichnis von tttool einmal
> "stack install" aufzurufen, und das Tool macht den Rest, inklusive
> Haskell-Compiler herunterladen. Wer das unter Windows mal probieren mag
> darf gern berichten und die README anpassen.)
>
> Gruß,
> Joachim
>
>
>

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20151227/e1c14b06/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi