[Tiptoi] PDF Tool für yaml file

Gernot Abel gernot.abel at gmail.com
Sa Feb 14 11:33:29 CET 2015


Super Sven

da ist mein Canon mp 640 auch dabei; muss noch die audio datein
runterladen, aber die Erkennung scheint zu funktionieren. So wie du
beschreibts: keine besondere Einstellung am Drucker vorgenommen

DANKE & Gruss

2015-02-14 8:43 GMT+01:00 Sven Scholz <s.scholz at alfeld.de>:

> super teil,
> konnte ich ohne probleme auf meinem drucker Canon MG5500 drucken und der
> stift hat es erkannt.
> habe keine besonderen einstellungen beim drucker genommen. normalpapier
> und normale druckqualität.
>
> mfg
>  sven
>
>
> Am 14.02.2015 um 00:20 schrieb Wolfgang Kraft <tiptoi at WKraft.org>:
>
>  Hallo,
>
> ich habe gerade einen Quick-Hack (Perl-Script) fertiggestellt, dass aus
> einem yaml-file ein PDF erzeugt, welches zu allen OIDs aus der Datei die
> entsprechenden Codes enthält.
>
> Dies soll -ähnlich wie die syntetischen Stimmen, den Entwicklungsprozess
> beschleunigen, da so nur eine oder zwei Seiten A4 gedruckt werden müssen,
> ohne zuvor händisch die ganzen Bilder zusammenzusuchen.
>
> Ich hab das Script mal über Joachims Taschenrechner losgelassen, im Anhang
> der Output. Bei mir klappt das beim 100% Ausdruck auf drei verschiedenen
> 600 dpi-Druckern einwandfrei!
>
> Ich werde das Script nach noch notwendigen Refactoringarbeiten zur
> allgemeinen Verfügung stellen.
>
> Was mir dabei auffiel:
>
> Wenn ich im PDF eine 600 dpi-Grafik auf mm oder cm Positionen gestellt
> habe, gab es beim Ausdruck mitunter leichte Moirés.
> Sobald ich die Grafiken auf durch 3 teilbare Punktabstände gesetzt habe (3
> Punkt bei 72 dpi entspricht 25 pixeln bei 600dpi), kam der Ausdruck immer
> 100% sauber aus dem Drucker.
>
> Zuvor hatte ich versuche mit PNG Dateien gemacht, da kam es beim Druck
> noch etwas mehr auf die beteiligten Programme an. PNG ist, wenn im
> pHYs-Chunk Skalierungsoptionen gesetzt sind, metrisch. Hier kann dann eine
> Auflösung Pixel/m in einen 4-Byte Wert gesetzt werden, für 600 dpi setzt
> man 23622, was wiederum zurückgerechnet 599,9988 dpi ergibt.
> Adobe-Programme (Photoshop, Designer) haben das dann bei einem 100%
> Ausdruck als 599 dpi interpretiert :-( und ebenfalls Moirés erzeugt.
> Wenn man das dann im Programm wieder händisch auf 600 dpi gesetzt hat,
> ging es.
>
> Bildbetrachter etc. haben aber mitunter keine Möglichkeiten, einen
> Skalierungsfaktor zu setzen, da muss der Hinweis aus der Bilddatei kommen.
> Hierfür ist PNG dann u.U. nicht geeignet.
>
> Mich würde Feedback interessieren, wie sich das PDF auch auf anderen
> Druckern ausdrucken lässt.
>
> Gruß
>
>   Wolfgang
>
>
> <taschenrechner.pdf>--
> tiptoi mailing list
> tiptoi at lists.nomeata.de
> https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
>
>
>
> --
> tiptoi mailing list
> tiptoi at lists.nomeata.de
> https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
>
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20150214/79ec50d2/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi