[Tiptoi] Namen statt Codes in den Skripten

Joachim Breitner mail at joachim-breitner.de
Sa Jan 17 16:08:32 CET 2015


Hi,

Am Samstag, den 17.01.2015, 15:47 +0100 schrieb Sven Scholz:
> > * Wenn es einen Namen nicht gibt, dann vergibt tttool Codes.
> > * Die so vergebenen Codes werden in eine Datei <dateinamen>.codes.yaml 
> >   geschrieben, die nur das oid-codes-Feld enthält.
> > * Beim Lesen einer <foo>.yaml wird auch <foo>.codes.yaml gelesen, und 
> >   die oid-codes zusammengeführt. (Bei Konflikten wird abgebrochen).
> > 
> 
> warum 2 dateien?
> warum nicht alles in die eine yaml datei?

weil die eigentliche .yaml-Datei ja händisch erstellt wird, mit
Kommentaren, Einrückungen, Leerzeilen und so weiter. In so einer Datei
automatisch was zu ändern, ohne das kaputt zu machen, ist sehr
aufwendig. Und während ich die Datei im Editor offen habe will ich nicht
dass sie sich ändert, nur weil ich "tttool assemble" ausführe.

Falls das jemand ausprobieren will: Ich hab das Feature gerade ins git
gepusht.

Gruß,
Joachim

-- 
Joachim “nomeata” Breitner
  mail at joachim-breitner.dehttp://www.joachim-breitner.de/
  Jabber: nomeata at joachim-breitner.de  • GPG-Key: 0xF0FBF51F
  Debian Developer: nomeata at debian.org

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20150117/a76a1cb3/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi