[Tiptoi] Chomptech / Drucken der OID's der okto1.xcf.zip auf: HP Color LaserJet Pro MFP M476 PCL 6

Pron pronwan at gmail.com
Sa Jan 17 01:40:23 CET 2015


Hi st_germain,

ich glaube, dass beim Druck statt des Druckertreibers folgende Dinge wesentlich relevanter sind, neben der Auswahl des Druckers selbst.

1.) Druckqualität, respektive DPI
2.) Toner / Farbkartusche an sich
3.) Kontrasteinstellungen in den Druck-preferences
4.) Papierauswahl (zu fasrig ist schlecht, insbesondere bei inkjet
5.) Art des Drucks in den Druckeinstellungen (falls vorhanden)
Grafikdruck / Fotodruck / Textdruck
6.) Hat der Drucker ein separaten schwarz, oder wird gemischt? Letzteres kann mit falschem Papier zu verwaschenen Ergebnissen führen
7.) auflösung des Bildes - am besten mit dem Tierfiguren Original-PDF von Ravensburger zunächst testen


Viele Grüße!

Von meinem iPhone gesendet

> Am 16.01.2015 um 16:17 schrieb St_Germain at web.de:
> 
> 
> Hi,
> 
> (sorry, my english is terrible ... daher auf Deutsch)
> Es gibt wohl unterschiedliche Systeme bei Chomptech:
>  
> Einerseits fürs "grafische Layout des Spiels (Verteilung der OID's auf dem Blatt,
>                                                                wie die Software die von Igor genannt wurde, tx for it!)
> Andererseits benötigt wohl Chomp eine Art Spielplan/-Logik der auf die Stifte (zZt wohl rund 18 US-Dollars im bulk-order von min. 1000 Stk.. + 10.000 Dollar tool-fee)
> (In diesem Jahr sind die wohl auf einer Spielmesse in Deutschland...)
> 
> Diese Logik wird wohl dann in die gme-Dateien bei TipToi "vorbelegt".
> Daher nehme ich an, dass je neuer das Spiel/Buch etc. ist, ändert sich ggf. die Instruktionen-Liste ab.
>  
> Leider habe ich aus dienstlichen Gründen am Wochenende und kommende Woche wenig Zeit,
> aber ich werde mir mal den Lesedschungel mit einzelnen games auf einen Stift laden und
> dann spielen .... Wenn mich die Kinder lassen ...
>  
> Erkenntnisse werde ich versuchen in ein PAP/PSP oder ähnliches/verbalisiert an die Liste dokumentieren
> (hinsichtlich Sprung und arithmetischen Operationen, die ja in den vergangenen Tagen intensiv betrachtet wurden, Danke dafür).
>  
> ----------- Drucken der OID's ------------
> Erneut mein Dank (an Sven) nochmal für die Oktonauten GIMP-Datei mit der ich nun noch mal getestet habe:
>  aber der Stift erkennt nicht die Codes.
>  Ich habe nun das noch mal auf einem Laser-Drucker ausgedruckt: Dessen Konfiguration (als scan) sende ich
>  mal an die Mail-Liste, in der Hoffnung, dass mir einer von Euch sagen kann, wie ich GIMP+Drucker
>  einstellen muss, damit mein Stift auch die selber gedruckten Codes erkennt, denn ich habe Ideen für neue Spiele ...
>  Multi-geocaches, Zahlenminis (http://www.legasthenieserver.com/AB/pdf/AB-4033-06-016.pdf, http://www2.zaubereinmaleins.de/bz/100er_kartei.pdf,
> http://sinus-transfer.uni-bayreuth.de/uploads/media/LU_Pentomino_100erTafel.pdf), etc.
> Das letzte Beispiel und bei den Zahlenminis/Zaubereinmaleins kann zum Beispiel aus transparenten Papier/Folien mit
> "Pentominos"-OID's erstellt werden, so dass die Zahlen nicht nur verdeckt werden,
> sondern beim Tippen darauf (bei der 'ersteHilfe-Aktiv-Programmsequenz' ...) vorgelesen und addiert werden ;)
> 
> Gerne kann ich den noch unter Ubuntu (VM) einrichten, aber hier zur Zeit nur Windoof möglich:
> (Anlage... screenshot der verwendeten Druckertreiber: hpccp155-RAW ...)
>         
> Lieben Dank,
> st_germain
> <2015-01-16 16_15_42-Clipboard.png>
> -- 
> tiptoi mailing list
> tiptoi at lists.nomeata.de
> https://lists.nomeata.de/mailman/listinfo/tiptoi
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <https://lists.nomeata.de/archive/tiptoi/attachments/20150117/ea43ce94/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste tiptoi